Biographie Deutsch

Saori Ohno, DMA

Pianistin

Saori Ohno, geboren in Tokio, Japan übersiedelte im Alter von zwei Jahren  mit ihren Eltern nach Deutschland. Sie verbrachte ihre Kindheit in Freiburg, wo sie ihren ersten Klavierunterricht erhielt. 1983 wurde sie in die Vorschule der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart aufgenommen, wo sie bei Prof. Lieselotte Gierth und Prof. Gerd Lohmeyer studierte. Sie begann als sechzehnjährige das Grundstudium (Musiklehrer) an derselben Hochschule und schloss 1992 das Künstlerische Aufbaustudium (KA) ab. Sie setzte ihre Studien in den Vereinigten Staaten fort, wo sie an der Indiana University in Bloomington bei Menahem Pressler studierte.1994 absolvierte sie dort den „Artist Diploma“ Studiengang. Es folgte ein Kammermusikstudium an der University of Wisconsin in Milwaukee (Institute of Chamber Music) unter der Anleitung des Fine Arts Quartetts. 2005 wurde ihr das Doktorat (Doctor of Musical Arts) von der Graduate Center of the City University of New York zugesprochen. Ihre Doktorarbeit war betitelt “The Piano Chamber Music of Maurice Ravel”. Während ihres Doktoratsstudiums in New York studierte sie unter anderem bei Lev Natochenny (Solo) und Daniel Philipps (Kammermusik). Sie verbrachte mehrere Sommersemester an der Aspen Music Festival and School, wo sie bei Rita Sloan und Joseph Kalichstein studierte.

Sie nahm bei mehreren Meisterkursen in Europa und den USA teil, unter anderem bei György Sebok, Alexander Jenner, Viktor Merzhanov und Gabriel Chodos, sowie Kammermusik Meisterkurse bei Emanuel Ax, Shlomo Mintz und dem Guarneri Quartett.

Saori Ohno konzertiert als Solo Pianistin und Kammermusikerin in Deutschland, Schweiz, Italien, USA, Taiwan und Japan und ist mit mehreren Orchestern in Deutschland und den USA als Solistin aufgetreten. Sie gibt regelmäßige Klavierabende in Tokio und ist zudem eine gefragte Kammermusikpartnerin in Japan, den USA und in Taiwan.

Saori Ohno errang 1986 den ersten Preis des Bundeswettbewerbes “Jugend musiziert”, gewann 1992 den E. Nakamichi Piano Competition in Aspen, 1994 den Indiana University Piano Competition und war Preisträger bei den Fischoff und Coleman Kammermusikwettbewerben. Sie erhielt ein Vollstipendium für das Studium an der Indiana University, University of Wisconsin und Aspen Music Festival and School.

Als Pädagogin hat sie in Deutschland, USA, Japan und Taiwan unterrichtet. Sie erhielt den ersten Klavier Lehr-Stipendium (Piano Teaching Fellowship) an der Aspen Music Festival and School, wo sie Kammermusik, Solo Klavier, sowie Seminare in Begleitung, Ensemble und Korrepetition unterrichtete. 2007 wurde sie als Dozentin an der Shobi Universität in Saitama und an der Shobi Music College in Tokio verpflichtet. Als Jury Mitglied ist sie regelmäßig bei mehreren Klavierwettbewerben in Japan tätig.

Ihre CD „Piano Music by Maurice Ravel“ wurde in 2010 veröffentlicht. Darauf folgte ihre zweite CD „Piano Music by Robert Schumann“. Beide Einspielungen wurden von dem „Record Geijutsu“ Magazin mit der Marke „Spezielle Auswahl“ ausgezeichnet.